2015 - feuerwehr-stein-bockenheim

Direkt zum Seiteninhalt

2015

Drachenfeuerwehr > Das war ...
Nikolaus besuchte die Bockenemer Drachenfeuerwehr
Am 10.12. bekam die Bambini Feuerwehr Stein-Bockenheim überraschend Besuch vom Nikolaus. Während die Kinder ein lustiges Kreisspiel spielten, polterte es plötzlich lautstark im Treppenhaus und kurz darauf stand der Nikolaus in der Tür! Im Saal war es auf einmal ganz still und die Kinder rutschen unruhig auf den Stühlen hin und her. Leider fiel vor lauter Aufregung den Kindern erst mal gar kein richtiges Weihnachtsgedicht ein. Jonathan wusste dann einen Vers, Pauline sang ein Lied vor und Frau Böhler kannte auch ein schönes Weihnachtsgedicht. Die Kinder erzählten dem Nikolaus noch, dass sie die Spiele schön finden, bei denen sie auch lernen in der Gruppe Sachen zu machen, außerdem fanden es alle toll, dass sie in der vorletzten Stunde mit dem großen Feuerwehrauto heimgefahren wurden! Der Nikolaus teilte seine Geschenke aus und ermahnte nochmal, auch nächstes brav zu sein – und vielleicht doch ein Gedicht zu lernen. Nachdem er sich verabschiedet hatte, ging es trotzdem weiter mit den Geschenken:
Der Vorstand des Fördervereins der FFW Stein-Bockenheim, vertreten durch die 2. Vorsitzende Isabell Steinle überreichte der Bockenemer Drachenfeuerwehr Kappen mit dem Logo der Bambinigruppe. Danach wurden Tom und Michelle vom Leiter der Vorbereitungsgruppe Werner Spanier eine Urkunde und ein kleines Präsent überreicht. Denn sie sind „Bockenemer Drachenfeuerwehrmann/-Frau des Jahres 2015“! Von allen Übungsstunden haben Tom und Michelle am wenigsten gefehlt. Herzlichen Glückwunsch an Euch Beide!
Vielen Dank auch an unseren Nikolaus, der uns jedes Jahr treu besucht. Vielen Dank an den Förderverein für die coolen Kappen!
Die Betreuerinnen H.Böhler, C.Klein und C.Wagner
Neue Mützen für die Drachenfeuerwehr
Anlässlich eines Besuches von ganz hoher Stelle, kam in Vertretung für den Förderverein für den Brandschutz und die Allgemeine Hilfe e.V, die 2. Vorsitzende Isabell Steinle mit einer Überraschung, bei der Drachenfeuerwehr vorbei. Sie hatte neue Base-Cap`s für die Bambini-Mitglieder dabei die von allen dann auch auf dem Nachhauseweg "eingeweiht" wurden. Der Leiter der Vorbereitungsgruppe Werner Spanier und die Betreuer sind für die Unterstützung durch den Förderverein auch bei Ausflügen, Bastelmaterial oder bei Spielmaterial sehr dankbar, denn ohne diese Unterstützung würden manche Aktionen leider nicht stattfinden können.
Wir, der Förderverein wünschen Ihnen ein schöne Vorweihnachtszeit, gesegnete Festtage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
Hexenhaus in der Bockenemer Drachenfeuerwehr
Am 26.11. wurden diesmal keine Plätzchen in der Drachenfeuerwehr gebacken, sondern Lebkuchenhäuser zusammengebaut. Jedes Kind hat sein eigenes Lebkuchenhaus bekommen. Mit Hilfe der Betreuer und viel Zuckerguss wurden die einzelnen Teile zum Haus verziert und zusammengeklebt. Mit wesentlich mehr Zuckerguss wurde das Lebkuchenhaus dann von den Kindern mit reichlich Gummibärchen, Schokolinsen etc. dekoriert, wobei ein Teil der Deko und dem „Kleber“ nicht auf den Häusern, sondern im Mund der Häuslebauer landete…. Es war schön zu sehen, wie sich die Kinder über ihre Häuser freuten und wie viel Spaß sie bei dieser Aktion hatten.
Erste Hilfe - und was ist eigentlich im Feuerwehrauto?
Am 12.11. wurden die Drachenfeuerwehr-Kids Josi, Michelle, Pauline, Jonathan, Niklas, Tom, Cedric, Ron-David und Vanessa in 2 Gruppen aufgeteilt. Diesmal wurde nicht gespielt – es wurde gelernt. Feuerwehrmann Florian zeigte im Erste-Hilfe-Kurs wie man einen blutigen Finger richtig verbindet und erklärte für den Ernstfall wie man Hilfe ruft, was man am Telefon alles sagen muss und wie man sich richtig verhält. Parallel erklärte Herr Spanier den Kindern das Feuerwehrauto, was da alles für Geräte verstaut sind, für was sie gut sind, was die Aufgaben der Feuerwehr sind und beantwortet alle Fragen der Kinder. Am Ender der Stunde wurde jedes Kind im großen Feuerwehrauto von Feuerwehrmann Herr K.-H. Müller bis vor die Tür nach Hause gefahren. Die Drachenfeuerwehrkids haben viel gelernt und hatten noch auch ihren Spaß dabei!
Zurück zum Seiteninhalt