2014 - feuerwehr-stein-bockenheim

Direkt zum Seiteninhalt

2014

Förderverein > Das war ...
Mitgliederversammlung
„Auf Jugendarbeit setzen!“
Mitgliederversammlung des Fördervereins für den Brandschutz und die allgemeine Hilfe Stein-Bockenheim e.V.
Der Vorsitzende des zur Zeit 28 Mitglieder starken Fördervereins und Wehrführer Werner Spanier konnte am 24. Januar 2014 im Stein-Bockenheimer Feuerwehrgerätehaus eine positive Zwischenbilanz ziehen: 10 Kinder sind aktiv in der Bambinifeuerwehr, 21 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr und 21 Erwachsene in der aktiven Wehr, wovon stolze 85 Prozent aus der eigenen Nachwuchsarbeit kommen. Der ehrenamtlich geleistete Betreuungs- und Schulungsaufwand ist beachtlich: 300 Stunden wurden für die Bambinifeuerwehr geleistet, 800 Stunden für die Jugendfeuerwehr und über 1000 Stunden von der aktiven Wehr. Hans-Günther Lahr, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins, betonte, dass gerade die vor 23 Jahren begonnene Jugendarbeit der wesentliche Sinn und Zweck des Fördervereins sei. Sein Aufruf: „Lasst uns weiterhin auf Jugendarbeit setzen!“ Ortsbürgermeister Siegbert Mees dankte im Namen der Gemeinde ausdrücklich für die vorbildliche geleistete Arbeit und sagte die weitere Unterstützung zu: „Wir sind stolz auf die Erfolge der Jugendfeuerwehr und das großartige Engagement der Betreuerinnen und Betreuer. Wir sind froh, eine so leistungsfähige Feuerwehr in unserer Gemeinde zu haben!“ Mees wies auch lobend auf die in Stein-Bockenheim beheimatete First Responder-Gruppe hin, die hervorragende Arbeit bei der Erstversorgung in gesundheitlichen Notfällen leistet. Werner Spanier wiederum dankte den Bürgerinnen und Bürgern für die den guten Zusammenhalt, die rege Teilnahme an Veranstaltungen und insbesondere für die großzügigen Spenden an die Jugendfeuerwehr aus Anlass des Einsammelns der Weihnachtsbäume. Begonnen hatte die Mitgliederversammlung mit dem Bericht der Schriftführerin Annerose Becker und dem Kassenbericht von Kassierer Alexander Mees. Kassenprüfer Jörg Höhne hatte die korrekte Kassenführung bestätigt und die Entlastung des Vorstandes beantragt, die einstimmig erfolgte. Auch der von Werner Spanier vorgestellte Haushalt für 2014 wurde ohne Gegenstimmen beschlossen.
Familienbeitrag eingeführt
Ein wesentlicher Beschluss wurde mit der Einführung eines Familienbeitrages, der auch für Alleinerziehende und eheähnliche Gemeinschaften gilt, gefasst: Kinder bis zum Alter von 18 Jahren sind beitragsfrei, Familien (zwei Personen) zahlen 40 Euro und Einzelmitglieder 24 Euro pro Jahr.
Ausblick auf das laufende Jahr:
- Der Tag der offenen Tür findet am 25. Mai statt
- Vom 29. Mai bis 1. Juni fährt die Jugendfeuerwehr nach Thüringen
- Am 5. Juli veranstaltet die aktive Wehr einen kameradschaftlichen Ausflug
- Am 12. Juli lädt die First Responder-Gruppe zum Oldtimertreffen
- Am 18. Oktober findet wieder ein Schlachtfest des Fördervereins statt
- Am 22. November ist der Kameradschaftsabend
Zurück zum Seiteninhalt